Städtisches Baulandkataster geht online

Stephan Kritzer und Christian Vöcks zeigen die Übersichtseite des Baulandkataster

Mit dem Baulandkataster können sich Bürgerinnen und Bürger, Grundstückseigentümer, Architekten, potenzielle Bauherren und Investoren einen Überblick verschaffen, wo noch ungenutztes Wohnbauland und Gewerbebauland in Lüdenscheid zur Verfügung steht. Ab sofort kann das Baulandkataster auf der Homepage der Stadt Lüdenscheid eingesehen werden. Das Kataster enthält alle freien und wohnbaulich nutzbaren Grundstücke innerhalb des Stadtgebiets, die aus öffentlich-rechtlicher Sicht sofort oder in absehbarer Zeit bebaubar sind. Im Vorfeld der Veröffentlichung der Flächen wurden die Eigentümer der Grundstücke über eine öffentliche Bekanntmachung informiert.

Das Kataster stellt einen Service für alle Interessierten dar, die auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück in Lüdenscheid sind. Auf der städtischen Homepage werden in der Rubrik Stadtplanung anwenderfreundlich alle privaten und städtischen Baulücken kartographisch dargestellt. Zu finden ist die Seite auch über das Suchwort „Baulandkataster“. Für jede Baulücke steht ein Steckbrief im Pdf-Format als Download zur Verfügung. Dieser enthält unter anderem Informationen zur Flächengröße oder beispielsweise zum Baurecht. Bürgerinnen und Bürger, die sich für eine oder mehrere der Grundstücke interessieren, haben die Möglichkeit unter Angabe der betreffenden Baulücke ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Die Stadt leitet diese anschließend an die Eigentümer weiter.

Das Baulandkataster soll dazu dienen, ungenutzte Innenentwicklungspotentiale zu mobilisieren. Es kann somit einen Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung leisten, indem schonend mit der Ressource Boden umgegangen und die bestehende technische und soziale Infrastruktur effizienter ausgenutzt wird.

Lüdenscheid, 10. September 2019