Musikschule öffnet ab Montag für Einzelunterricht

Drei Musikschullehrer bauen in der Musikschule Trennwände auf
Die Musikschullehrer Johannes Gehring, Guido Pieper und Karsten Greth bei der Erstellung von Trennwänden. (Foto: Fernholz-Bernecker)

Dass Musikschullehrer auch sehr gute Handwerker sind, hat das Team der Musikschule eindeutig in dieser Woche bewiesen. Bis zur Öffnung am kommenden Montag, 11. Mai, wurde gesägt, zusammengeschraubt und beschildert, damit die Musikschüler und -schülerinnen auch in einer sicheren Umgebung unterrichtet werden können.

Ab Montag startet die Musikschule zunächst mit Einzelunterricht, nachdem nun die erforderlichen Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen umgesetzt worden sind. Gerade im Unterricht mit Blasinstrumenten und im Fach Gesang sind besondere Vorkehrungen getroffen geworden durch Trennwände, die die Musikschullehrer zum Teil in Eigenarbeit erstellt haben, und zusätzliche Behältnisse für die Entsorgung des entstehenden Kondenswassers der Blechblasinstrumente.

Grundlage für die Öffnung der Musikschule ist auch ein Raumkonzept, das den instrumentenspezifischen Anforderungen angepasst wurde. Denn die Blasinstrumente benötigen größere Räume als zum Beispiel Saiteninstrumente.

Für die Schülerinnen und Schüler, die nun ab Montag starten, besteht zunächst Maskenpflicht. Die Schülerinnen und Schüler im Gesangsbereich und Blasinstrumentenbereich dürfen diese im Unterricht abnehmen und sind durch die Trennwände geschützt. Der Zutritt ist nur einzeln über den Eingang am Taxenstand möglich. Der Zugang der Musikschule ist durch ein Einbahnstraßensystem geregelt. Der Eintritt ist nur Musikschulpersonal sowie Schülerinnen und Schülern gestattet, die sich zunächst im Eingangsbereich anmelden. Vor Unterrichtsbeginn müssen diese sich ausgiebig in den Sanitärräumen der Musikschule die Hände reinigen. Dann dürfen sie nach Aufforderung der Lehrkraft den Unterrichtsraum betreten. Direkt nach Unterrichtsende verlassen sie die Musikschule durch den Seiteneingang. Ein Aufenthalt in der Musikschule ist nicht möglich und es steht kein Wartebereich zur Verfügung.

Das Sekretariat steht zu den regulären Öffnungszeiten nur per Mail oder telefonisch zur Verfügung, in dringenden Fällen kann ein Termin vereinbart werden.

Das Lehrerkollegium freut sich sehr darauf, nach der langen Zeit wieder gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern im Präsenzunterricht musizieren zu können. Die Musikschule hofft, auch in absehbarer Zeit wieder Gruppenunterricht anbieten zu dürfen.

Weitere Informationen erteilt gerne auch das Sekretariat der Musikschule der Stadt Lüdenscheid unter der Rufnummer 0 23 51/17 24 26. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 12 Uhr und Montag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 16 Uhr.

Lüdenscheid, 08.05.2020