Arbeiten auf der Worthstraße abgeschlossen

Eine Baustellenabsperrung.
Symbolfoto: Sven Prillwitz

Der provisorische Kreisverkehr auf der Worthstraße wird am Dienstagmorgen, 9. März, abgebaut. Die Straßenbauarbeiten in Höhe des Zebrastreifens an der Wertstoffsammelstelle sind so gut wie abgeschlossen. Die letzten Arbeitsschritte im Randbereich der Straße erfolgen bei wieder wie gewohnt in beide Fahrtrichtungen fließendem Verkehr.

Wegen eines defekten Kabels war der Zebrastreifen einige Zeit unbeleuchtet gewesen. Der felsige Untergrund der Worthstraße machte es erforderlich, die Straße aufzureißen, um ein neues Kabel für die Straßenbeleuchtung verlegen zu können.

Für die Dauer der Arbeiten wurde ein Kreisverkehr mit der Wertstoffsammelstelle als "Insel" eingerichtet. Durch die vorübergehend einspurige Verkehrsführung und eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer wurde die Gefahr für Fußgänger verringert, die den Zebrastreifen bei Dunkelheit nutzen.

Lüdenscheid, 08. März 2021