Neue Galerie-Ausstellung wartet auf Eröffnung

"a bit on the side" rückt Thema Linie und Zeichnung in den Fokus

Ein Ausstellungsraum in der Galerie der Stadt Lüdenscheid
Foto: Jens Sundheim

"Seitenwege der Zeichnung", so könnte man die neue Ausstellung in der Galerie der Stadt Lüdenscheid nennen. Acht Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Arbeiten zum Thema Linie und Zeichnung im weitesten Sinne. Die Aufbauarbeiten sind abgeschlossen. Sobald die städtischen Museen wieder öffnen dürfen, kann die Ausstellung besucht werden.

Ursprünglich war die Eröffnung für Freitag, 14. Mai, geplant. Die Infektionszahlen waren jedoch zu hoch - die Galerie musste noch geschlossen bleiben. Museen dürfen öffnen, wenn der Inzidenzwert an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt.

Die Laufzeit der Ausstellung wurde großzügig geplant. Bis zum 15. August, da ist sich Susanne Conzen, Leiterin der Städtischen Galerie, sicher, "wird ein Besuch möglich sein". Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stünden in den Startlöchern. "Und vor allem die beteiligten Künstlerinnen und Künstler hoffen, dass Ihre Arbeiten, die teilweise in tagelanger, akribischer Arbeit vor und für den Ort entstanden sind, bald auch erlebt werden können", sagt Conzen.

Lüdenscheid, 14.05.2021