Sonntagsführung durch zwei Galerie-Ausstellungen

Ein Bild des Künstlers Paul Wieghardt
Paul Wieghardt, o.T. (Dame mit weißem Hut), Öl/Leinwand, Privatbesitz. Foto: Rolf J. Rutzen

Dr. Carolin Krüger-Bahr führt am Sonntag, 24. Oktober, um 15 Uhr durch gleich zwei Ausstellungen in der städtischen Galerie. In einem begleiteten Rundgang bringt sie den Besucherinnen und Besuchern sowohl die Sonderausstellung "wieghardt revisited!" als auch die Positionen der MKK-Auswahlausstellung näher. Der Eintritt kostet 5 Euro (ermäßigt 2,50 Euro) pro Person und zusätzlich 1 Euro für die Führung.

Sonderausstellung "wieghardt revisited!"

Seit der Ausstellung "Paul Wieghardt - Coming and Going" im Jahr 2019 hat sich die städtische Galerie weiter mit den vielfältigen Werken des Künstlers auseinandergesetzt. Mit Hilfe der großzügigen Förderung der Ernst von Siemens Kunststiftung und der LWL Kulturstiftung konnte eine Vielzahl von Werken recherchiert, wieder- oder gar neu entdeckt werden. Mit dem umfangreichen Wieghardt-Bestand der Galerie, der durch weitere Schenkungen aus Privatbesitz noch vergrößert werden konnte, und ergänzenden Leihgaben lohnt jetzt der zweite Blick auf die Werke des deutsch-amerikanischen Künstlers.

Das soeben erschienene "Werkverzeichnis der Gemälde" ist in den Museen der Stadt zum Preis von 49,95 Euro erhältlich. Bis zum Ende der Sonderausstellung am 7. November sind beide Wieghardt-Publikationen (Coming and Going/Werkverzeichnis) zum Sonderpreis von zusammen 59,95 Euro erhältlich.

Diesjährige MKK-Auswahlausstellung

Gleichzeitig präsentiert die Galerie im Forum im Untergeschoss sechs Positionen von jungen Künstlerinnen und Künstlern, die sich um das Märkische Stipendium für Bildende Kunst bewerben. Dieses Jahr steht das Medium Zeichnung im Fokus. Die Präsentation zeigt in beeindruckender Weise, wie aktuell die grafischen Techniken interpretiert und weiterentwickelt werden. Von zarten schwarz-weißen Linien über farbige Mischtechniken bis hin zu grafischen Installationen reicht die große Bandbreite der Arbeiten.

Die MKK-Auswahlausstellung wird am Freitag, 22. Oktober, eröffnet und ist noch bis zum 21. November in der Galerie zu sehen. Die Entscheidung der Jury, wem das Märkische Stipendium zuerkannt wird, erfolgt vor Ort anhand der Originalwerke. Bis zur Führung am Sonntag wird bereits feststehen, wer das Stipendium erhält.

Die nächste Sonntagsführung und die Finissage der Wieghardt-Ausstellung finden am 7. November statt.

Lüdenscheid, 21.10.2021