Hilfe für Unternehmen

Euromünzen

Unternehmen sind von den wirtschaftlichen Folgen der Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus' betroffen. Die Bundesregierung und auch das Land Nordrhein-Westfalen haben umfangreiche Hilfspakete auf den Weg gebracht, um die Wirtschaft in der aktuellen Situation zu unterstützen. Unten finden Sie nützliche Links zu Infos und Anträgen.

Auch die Stadt Lüdenscheid sichert betroffenen Gewerbetreibenden steuerliche Erleichterungen bei der Gewerbesteuer zu - und verspricht hierfür schnelle und unbürokratische Hilfe. Umfassende Infos zur zinslosen Stundung von Gewerbesteuer-Zahlungen finden Sie hier.

Nützliche Links für Unternehmen und Selbstständige

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen leiden akut unter den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. An mehreren Stellen, können von ihnen Hilfen beantragt werden.

  • Soforthilfe 2020 NRW

    Um den Schaden für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen in Folge der Corona-Krise abzufedern, hat der Bund ein Soforthilfeprogramm Corona aufgelegt. Die Landesregierung hat beschlossen, das Angebot des Bundes 1:1 an die Zielgruppen weiterzureichen und dabei zusätzlich den Kreis der angesprochenen Unternehmen noch um die Gruppe der Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten zu erweitern. Ab Freitag, 27. März, stehen auf der Seite des NRW-Wirtschaftsministeriums elektronische Antragsformulare bereit.

  • SIHK-Krisenhotline

    Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer (SIHK) hat eine Hotline zur Corona-Krise für Unternehmen geschaltet. Unter der Nummer 02331 390-333 berät ein Experten-Team Unternehmen aus dem Märkischen Kreis, dem südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis und der Stadt Hagen ab sofort von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr.

    Auch auf der Webseite finden sich viele wichtige Tipps für Unternehmen.

  • Handwerkskammer Südwestfalen

    Die Berater der Handwerkskammer Südwestfalen sind unter der Rufnummer 02931 877-126 erreichbar. Weitere wichtige Handlungsempfehlungen für das Handwerk finden sich auch der Homepage.

  • Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld
    Aktuelle Informationen der Bundesagentur für Arbeit für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld finden Sie unter nachfolgendem Link.
  • NRW.BANK unterstützt Unternehmen
    Die NRW.BANK unterstützt und berät Unternehmen. Vor allem können Unternehmen hier die neu eingeführten Varianten des NRW.BANK. Universalkredits beantragen und zur Bewältigung der Probleme im Zusammenhang mit der Corona-Krise nutzen.
  • Finanzverwaltung NRW
    Zinslose Stundung von Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer, Absenkung der Steuervorauszahlungen
  • Schutz vor Geschäftsraumkündigungen für Mietrückstände aus April bis Juni
    Zahlungsrückstände aus dem Zeitraum 1. April bis 30. Juni 2020 berechtigen - für die Dauer von 24 Monaten - Vermieter nicht zur Kündigung. Erst, wenn der Mieter oder Pächter die Zahlungsrückstände auch nach dem 30. Juni 2022 noch nicht beglichen hat, kann ihm aufgrund des Zahlungsausfalls der Monate April bis Juni 2020 gekündigt werden. Bei Aufschub der Mietzahlungen sind eventuelle Zinsen zu berücksichtigen.
  • Entschädigung aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (Quarantäne und Tätigkeitsverbot)
    Wurden Betriebe auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes geschlossen, können Verdienstausfälle vom Landschaftsverband Rheinland oder dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe erstattet werden.
  • Beratungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen
    Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Handwerksbetriebe können ab sofort finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie kurzfristig Homeoffice-Arbeitsplätze schaffen. Erstattet werden bis zu 50 Prozent der Kosten einer unterstützenden Beratung durch ein vom BMWi autorisiertes Beratungsunternehmen.
  • Unterstützung für Gründer und Start-ups
    Die Landesregierung NRW unterstützt den unternehmerischen Nachwuchs mit verlängerten Gründerstipendien. Zudem baut die NRW.BANK ihre Förderangebote für betroffene Start-ups weiter aus.